Die Frucht der Ölpalme (Elaeis guineensis) ist durch ihren hohen Nährwert ein hervorragendes Futter für Papageien. Das Fruchtfleisch ist reich an Karotin, Kalzium und Mineralsalzen.

Fast alle Großpapageien nehmen die Palmnüsse, besonders aber Graupapageien und Hyazintharas. Unsere Amazonen und Kakadus fressen die Nüsse auch gerne, dürfen aber wegen des hohen Fettgehaltes nur geringere Mengen bekommen. Die Grauen und Aras kommen mit dem hohen Fettanteil problemlos zurecht, ernähren sie sich doch in Freiheit fast ausschließlich von den Früchten.

Wir haben die Kerne auch mal geknackt, darin ist das weiße Palmfett enthalten, das ebenfalls gerne angenommen wird.

Wir importieren die Palmfrüchte aus Afrika. Die Palmfrüchte werden von einer Dachorganisation der Kleinbauern, vergleichbar mit Bioland oder Demeter bei uns, geliefert. Die Palmnüsse werden regelmäßig vom Institut für Tierernährung, der UNI Hannover untersucht und geprüft. 

Mit dem Verkauf finanzieren wir einen Teil der  Futterkosten für die im Tierschutzzentrum lebenden Papageien.
                                                                                                               

 Fruchtstand der Palmfrüchte

 


Gina bei der Ernte.

 

          
Frisch geerntete Palmfrüchte